Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Praxis Dr. Rainer Wöhrle

Forstenrieder Str. 4 a

82061 Neuried

Tel.: 089/89 74 50 44

Fax: 089/74 49 55 02

info@internist-neuried.de

 

Bereitschaftsarzt: 116 117

Notruf: 112


Wir sind auch in Corona-Zeiten für Sie da !

 Typische Symptome der durch das Coronavirus ausgelösten Erkrankung COVID-19 sind trockener Husten, Fieber und allgemeine Erkältungssymptome, häufig treten auch Geschmacks-/Geruchsverlust sowie gelegentlich auch Verdauungsstörungen mit Durchfall auf. Insbesondere bei chronisch kranken, älteren und geschwächten Personen kann die Erkrankung zu einer lebensgefährlichen Lungenentzündung führen.

Bitte kommen Sie daher bei o.g. Krankheitssymptomen nicht einfach in unsere Praxis, sondern melden Sie sich telefonisch an, um Ihren Besuch am Ende der Sprechstunde einplanen zu können!

Auch leichte Erkältungssymptome können durch eine Coronavirus-Infektion bedingt sein, bitte kommen Sie daher auch wegen anderer Probleme nicht unangemeldet zu uns, solange auch nur leichte Erkältungszeichen bestehen.

Wir werden Sie dann individuell beraten und ggf. eine entsprechende Diagnostik veranlassen.

Bitte beachten Sie auch die Informationen auf unserer Aktuelles-Sonderseite unter dem Reiter "Corona".

 

Aber wir behandeln nicht nur Corona:

 Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen über die Praxis und unser gesamtes internistisch-hausärztliches Leistungsspektrum.

 

Als Rheumatologe bin ich außerdem spezialisiert auf die Diagnostik und Therapie von Autoimmun-Erkrankungen wie z.B. Rheumatoide Arthritis, Kollagenosen oder Spondylarthritiden (Entzündungen an der Wirbelsäule).

 

Und falls Sie das Reisefieber gepackt hat: sehr gerne beraten wir Sie über die spezifischen gesundheitlichen Aspekte Ihrer geplanten Reise, kontrollieren Ihren Impfschutz und führen die erforderlichen Impfungen durch - auch gegen Gelbfieber.

 

Befundausdrucke/-kopien nicht mehr als Kassenleistung möglich!

 Ab dem 1. Juli 2020 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen keine Kosten für Kopien oder Ausdruck von Befunden mehr. Wir sehen uns daher dazu gezwungen, pro Seite einen Unkostenbeitrag von 20 Cent zu erheben.